Navigation
Wir Malteser in Dormagen

Auslandsarbeit

... Hilfe über alle Grenzen hinweg 

Neben dem Schwerpunkt seiner Arbeit in Mittel- und Osteuropa ist der Malteser Auslandsdienst auch mit Partnern in Afrika, Asien und Lateinamerika verbunden. Rund 1.500 Helfer stellen ihre Erfahrung und ihre Ressourcen in den Dienst notleidender Menschen weltweit.

Parallel zum ehrenamtlich geprägten Auslandsdienst ist „Malteser International“, das humanitäre Hilfswerk des Malteserordens, mit rund 100 Projekten in über 20 Ländern Afrikas, Asiens und Amerikas tätig.

Dirk Büttgen
Stadtbeauftragter

Fax (02133) 536999
E-Mail senden

Hier herrscht schwerste Armut

Delegation der Diözese Köln im Südsudan

Seit dem 25.03.12 war eine kleine Delegation der Malteser aus dem Erzbistum Köln für eine Woche im Südsudan, um sich vor Ort die gemeinsamen Projekte mit Malteser International anzuschauen. Das Projekt "Gemeinsam helfen im Südsudan" besteht in der gemeinsamen Betreuung eines Gesundheitsprojektes im Südsudan. Das Programm umfasst in erster Linie die Bekämpfung von Tuberkulose, HIV/AIDS und Lepra und unterstützt den Ausbau lokaler medizinischer Strukturen.

Am Montag landeten Matthias Heiden (Auslandsreferent), Dirk Büttgen (Geschäftsführer der Malteser in Dormagen) und Daniel Könen (Pressereferent) in der südsudanesischen Hauptstadt Juba mit dem Ziel, sich in den nächsten Tagen die Malteser Projekte in Rumbek und Juba anzuschauen. Schwerpunktthema dort ist die Gesundheitsvorsorge und Aus- und Fortbildung für medizinisches Fachpersonal. Alle drei sind das erste Mal in Afrika und werden begleitet von den Malteser International Mitarbeitern Lisa Schönmeier und Michael Lülsdorff.


Ausbildung von Laboranten in Rumbek

„Hier herrscht schwerste Armut", beschreibt Matthias Heiden das Umfeld in Juba, indem sich die Hilfsorganisationen befinden, so auch die Dienststelle von Malteser International. "Am Mittwoch haben wir eine medizinische Station mitten in Rumbek besucht. Hier wird Hilfe konkret! Anschließend fuhren wir zur Laborschule und konnten eindrucksvoll erleben, wie 20 Studenten zu Laboranten ausgebildet werden. Die Laborschule wird u.a. aus dem Engagement der Malteser im Erzbistum Köln gefördert,“ erklärt Daniel Könen.  Am Donnertsag stand die Besichtigung der Leprakolonie auf dem Plan. Dort leben über 70 Familien mit 40 Kindern. Die gesamte Gemeinschaft wurde aufgrund ihrer zum Teil schweren Krankheit vom Rest der Bevölkerung verstoßen. "Gemeinsam helfen im Südsudan" lebt von der Unterstützung der einzelnen Gliederungen unserer Diözese. Seit Beginn der Partnerschaft haben bereits viele engagierte Aktionen der Gliederungen das Projekt weiter vorangebracht.

Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie

 

 

Spendenkonto der Malteser Dormagen:

Sparkasse Neuss

BLZ 305 500 Kto 59 380 360

Stichwort Südsudan

Über eine Spende würden wir und die Menschen im Südsudan sich sehr freuen.

Informationen zum freiwilligen Engagement bei den Maltesern gibt es in der:

Malteser Stadtgeschäftsstelle Dormagen

Dirk Büttgen

Rheinstraße 20a

D - 41541 Dormagen

Telefon: 02133 44304 (Mo zwischen 19 und 22 Uhr)
Fax: 02133 536999
E-Mail: presse(at)malteser-dormagen(dot)de
Web: www.malteser-dormagen.de

oder auf den Seiten von  Malteser International

 

 

 

http://dormagen.malteser-internet.de/?id=127109

 

 

 

 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE48370601931201210107  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7